Görlitz

Zasłużony dla Europamiasta Zgorzelec/Goerlitz

W dniu 08.05.09 burmistrzowie Zgorzelca i Goerlitz wręczą po raz piąty dyplomy i medale do tytułów "ZASŁUŻONY DLA EUROPA-MIASTA ZGORZELEC/GOERLITZ" przyznawanych przez Rady obu miast corocznie dwóm obywatelom lub instytucjom.

Veröffenlichung/ data publikacji: 01.05.2009

Prosa statt Parolen

Nur noch selten mischt sich die Literatur direkt in die Politik ein. Der Pen hat es dennoch mit seiner Görlitzer Tagung zum Thema „Flucht und Vertreibung“ am gestrigen Mittwoch getan.
„Nicht mit einer Personenattacke oder einem Zwischenruf“, wie Pen-Generalsekretär Wilfried F. Schoeller sagte, sondern mit der Bemühung des wertvollen, gemeinsamen Vorrats: der Literatur.

Veröffenlichung/ data publikacji: 23.04.2009

Görlitzer Kinderstadt als vorbildliches Projekt

Das Görlitzer Kinderstadtprojekt „Nasze Miasto – Unsere Stadt“ ist von der Stiftung für Demokratie und Toleranz mit dem Preis „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ ausgezeichnet worden.

Veröffenlichung/ data publikacji: 07.04.2009

Schäuble sichert Präsenz der Bundespolizei in Grenzregionen zu

Knapp ein Jahr nach dem Wegfall der Grenzkontrollen zu Polen und Tschechien hat Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble (CDU) die weitere Präsenz der Bundespolizei in den Grenzgebieten zugesichert. "Wir werden die besondere Situation in einzelnen Regionen berücksichtigen", sagte Schäuble am Sonntag bei einem Treffen mit seinem polnischen Amtskollegen Grzegorz Schetyna in Görlitz.

Veröffenlichung/ data publikacji: 15.12.2008

Polacy Niemcami tylko dla zasiłku

Polacy w Görlitz wyłudzają niemieckie zasiłki dla bezrobotnych - alarmuje tabloid "Bild". - Mają niemiecki dowód, znaczy są Niemcami - odpowiadają urzędnicy

Görlitz, kilka przecznic od odrestaurowanego śródmieścia. Co chwila mijamy jakąś ruderę. Z budynków odpada tynk, w niektórych wybito szyby. To, co uderza, to skrzynki na listy przy odartych z farby drzwiach. W kamienicy od dawna nikt nie mieszka, a one prawie jak nowe.

Veröffenlichung/ data publikacji: 05.10.2008

Der Grenzgänger

An der Grenze verfielen die Häuser zu Ruinen. Düster und traurig sah Görlitz damals aus, daran erinnert sich der Regisseur Andrzej Klamt gut. Als Kind besuchte er mit seinen Eltern häufiger eine Tante in der DDR, in Görlitz überquerten sie immer die Grenze. Die Familie aus Oberschlesien brauchte dafür ein Visum - die Grenze weiter westlich, die sie von der Großmutter und einer anderen Tante trennte, blieb ihnen aber lange Zeit versperrt.

Veröffenlichung/ data publikacji: 20.09.2008

"Plakate des Zorns" & Menschenwürde

Menschenwürde, Wann beginnt sie ?

Waldemar Gruna, ( http://www.region24.info/art-209.html ) einer der vier polnischen Journalisten, der in der Europastadt seit vielen Jahren neben Mariusz Klonowski, Kajatan Marcinkowski und dem "Powiatowa" Chefredakteur Zdzdislaw Szostek ( http://www.zgorzelec.gazeta-info.pl ) eine beispielgebende Grenzüberschreitende Zusammenarbeit praktizieret, eröffneten nun gemeinsam wiederum eine so noch nicht gesehene Medienkampagne in Sachen Menschenwürde über danz Polen in der Grenzregion.

Veröffenlichung/ data publikacji: 19.09.2008

Görlitz und Zgorzelec wollen an Flucht und Vertreibung erinnern

Die Städte Görlitz und Zgorzelec halten an ihrem Projekt eines gemeinsamen Forschungs- und Dokumentationszentrums zu Flucht und Vertreibung in der jüngeren Geschichte fest. Dies betonten der Görlitzer Oberbürgermeister Joachim Paulick (CDU) und der Bürgermeister von Zgorzelec, Rafael Gronicz, anlässlich des 5. Sächsischen Mittel- und Osteuropatages, der vergangene Woche in der Doppelstadt an der Neiße stattfand.

Veröffenlichung/ data publikacji: 24.06.2008

Zug der Erinnerung“ macht in Görlitz Station

Der „Zug der Erinnerung“ – eine Ausstellung über die Verschleppung und Ermordung von Kindern und Jugendlichen zwischen 1940 und 1945 – ist auf dem Görlitzer Bahnhof angekommen.
Bundesweit habe die Aktion eine große Anteilnahme am Schicksal deportierter Kinder während des Nationalsozialismus ausgelöst, sagte der Vorstandssprecher der Initiative, Hans-Rüdiger Minow, gestern. „Der Zug ist Katalysator.“ Bis Montag macht er in Görlitz Station. Ursprünglich sollte Görlitz der letzte Ort der Ausstellung in Deutschland sein.

Veröffenlichung/ data publikacji: 05.05.2008

«Neiße-Brücken» und «Ruhr-Atoll»

Die unterlegene Mitbewerberin von Essen will sich mit dem grenzüberschreitenden Kunstprojekt „Neiße-Brücken“ am Vorhaben „Ruhr-Atoll“ beteiligen, kündigte der Intendant des Görlitzer Theaters, Michael Wieler, gestern an. Geplant seien künstlerische Brückeninstallationen, die historische Punkte am Grenzfluss Neiße markieren. Bis 1945 gab es in der Stadt sieben Brücken. Heute sind es drei. Nach der Kulturhauptstadt-Entscheidung für Essen im April 2006 war vereinbart worden, Görlitz in das Programm 2010 einzubeziehen.

Veröffenlichung/ data publikacji: 16.04.2008