Schwerin

Ein-Euro-Jobs stehen vor drastischer Kürzung

Der spürbare Rückgang der Arbeitslosenzahlen führt zu Mittelkürzungen und Akzentverschiebungen bei den Arbeitsagenturen. "Wir werden im kommenden Jahr 25 bis 30 Prozent weniger Geld in Arbeitsgelegenheiten für Langzeitarbeitslose investieren. Unser Schwerpunkt wird mehr auf Maßnahmen zur Integration im ersten Arbeitsmarkt liegen", kündigte Jürgen Goecke, Chef der Regionaldirektion Nord der Bundesagentur für Arbeit, gestern in Schwerin an. Obwohl sich die Zahl der Arbeitslosen seit 2006 um 30 Prozent verringert habe, sei die Zahl der Ein-Euro-Jobs fast konstant bei 19 200 geblieben.

Veröffenlichung/ data publikacji: 20.10.2010

Schweriner Schloss vor konkretem Welterbe-Antrag

Entscheidender Tag in der langen Diskussion um einen eventuellen Welterbe-Antrag für das Schweriner Schloss: Das Gutachten des Experten Prof. Dr. Christofer Herrmann steht heute im Mittelpunkt einer hochkarätig besetzten wissenschaftlichen Tagung. Von den Ergebnissen der Diskussionen hängt ab, ob und in welcher Form Landeshauptstadt und Land das Projekt "Unesco-Weltkulturerbe Schweriner Schloss" weiter verfolgen. In MV gehören bisher nur die Altstädte von Wismar und Stralsund zum renommierten Weltkulturerbe-Club.

Veröffenlichung/ data publikacji: 07.10.2010

Zwischen Erinnern und Versöhnung

Margarete Kischel ist resolut, wenn man sie nach ihren Erinnerungen an den Krieg und ihre Vertreibung aus Ostpreußen befragt. "Wir wollen nie wieder etwas davon hören und sehen", sagt sie. Und doch arbeitet sie im Landesvorstand des Bundes der Vertriebenen (BdV), als Schatzmeisterin. Der BdV feierte am Sonnabend mit vielen Gästen im belasso-Sportpark seinen "Tag der Heimat".

Veröffenlichung/ data publikacji: 20.09.2010

Schlotmann für engere deutsch-polnische Kontakte

Mecklenburg-Vorpommerns Bauminister Volker Schlotmann (SPD) sieht noch erhebliche Reserven in der grenzüberschreitenden Kooperation mit Polen. «Um die Wettbewerbsfähigkeit der Gesamtregion zu steigern, müssen wir die deutsch-polnische Zusammenarbeit dringend intensivieren», forderte der für Landesentwicklung zuständige Minister am Dienstag anlässlich einer von Gewerkschaften beider Länder initiierten Konferenz in Stettin (Szczecin). Bei dem Treffen sollten «Chancen und Möglichkeiten für eine wirtschaftliche Entwicklung in der Euroregion Pomerania» ausgelotet werden.

Veröffenlichung/ data publikacji: 24.08.2010

NPD-Mitglieder aus Kitas heraushalten

Sozialministerin Manuela Schwesig will die Kinder in Mecklenburg-Vorpommern vor rechtsextremen Einflüssen in Kindertagesstätten schützen. Wer künftig als privater Träger eine Kita einrichten oder wer als Erzieherin in einer Kita arbeiten will, muss eine Erklärung über das persönliche Eintreten für die Grundsätze der Demokratie abgeben. Solche Erklärungen fordert bereits das Innenministerium für Bürgermeister in Gemeindebüros und für Ehrenbeamte bei Feuerwehren und Verbänden. Jetzt sollen auch Kindergärtnerinnen eine solche Selbstauskunft unterschreiben, in der es u.a.

Veröffenlichung/ data publikacji: 27.07.2010

Biblioteki na pograniczach - W Szczecinie i Schwerinie

KSIĄŻNICA Pomorska i Biblioteka Krajowa w Schwerinie współpracują od ponad dwóch lat. Do oficjalnego podpisania umowy pomiędzy bibliotekami doszło 8 lipca 2008 roku. Obie dysponują bardzo cennymi zbiorami, obie realizują kilka dużych wspólnych projektów.

- Współczesne biblioteki odchodzą od praktyki wymian i sprowadzania cennych materiałów. Dziś najprostszym rozwiązaniem jest skanowanie zbiorów i wirtualne ich udostępnianie - mówi Barbara Sztark, kierownik Działu Regionalnego Książnicy Pomorskiej.

Veröffenlichung/ data publikacji: 16.11.2009

Odpowiedzialność za pokój - Polska rezolucja landtagu w Schwerinie

REZOLUCJĘ z okazji 70. rocznicy wybuchu drugiej wojny światowej przyjął w miniony piątek parlament krajowy Meklemburgii-Pomorza Przedniego. Prasa określa ją jako „polską rezolucję”. Mówi się w niej o niemieckiej winie i odpowiedzialności za wojnę. Przeciw głosowało tylko sześciu deputowanych z frakcji NPD.

Veröffenlichung/ data publikacji: 29.09.2009

Caffier will gegen antipolnische Wahlplakate einschreiten

Ostseezeitung:
Löcknitz/Schwerin (ddp/dpa) - Das Innenministerium prüft zusammen mit weiteren Behörden rechtliche Schritte gegen eine antipolnische Wahlplakataktion der rechtsextremen NPD in Löcknitz im Landkreis Uecker-Randow.
...
Die volksverhetzenden Plakate seien ein klarer Missbrauch der politischen Meinungsfreiheit im Bundestagswahlkampf, sagte Caffier in Schwerin.

Veröffenlichung/ data publikacji: 03.09.2009

Pressemitteilung - Innenministerium Mecklenburg Vorpommern

Innenminister Caffier fordert Ende der antipolnischen Hetze!
Polnische Mitbürger sind in Mecklenburg-Vorpommern herzlich willkommen!

Im Zusammenhang mit der antipolnischen Plakataktion der NPD in Löcknitz (LK Uecker-Randow) hat Innenminister Lorenz Caffier alle demokratischen Kräfte des Landes zu erhöhter Wachsamkeit aufgerufen und darauf hingewiesen, dass die Meinungsfreiheit in unserem Rechtsstaat nicht grenzenlos ist.

Veröffenlichung/ data publikacji: 03.09.2009

Więcej książek o Pomorzu

Z zainteresowaniem przyjęto w Schwerinie kolejną wspólną inicjatywę głównych bibliotek regionalnych Meklemburgii-Pomorza Przedniego i Pomorza Zachodniego - pierwszą prezentację wydawców szczecińskich publikujących książki pomorzoznawcze.

W spotkaniu „Grenznah – Bücher vom Nachbarn/Pogranicze – książki sąsiadów” zorganizowanym przez Bibliotekę Krajową w Schwerinie i szczecińską Książnicę Pomorską uczestniczyli przedstawiciele władz obu regionów.

Veröffenlichung/ data publikacji: 06.04.2009