Süddeutsche Zeitung

Wo ist der Adler? Proteste gegen Polen-Trikots

Seit der polnische Fußballverband PZPN Anfang des Monats die neuen Trikots der Nationalmannschaft vorstellte, ist die Vorfreude auf die EM 2012 geballter Wut der Fans gewichen. Denn die Trikots in den Nationalfarben Weiß und Rot sind zwar mit dem Emblem des PZPN versehen, der Adler als polnisches Wappentier fehlt jedoch.
Seit dem brodelt die patriotische Seele des Fußballvolkes. «Wo ist der Adler?», skandierten Tausende beim Spiel gegen Italien, das das adlerlose polnische Team am Freitag in Breslau (Wroclaw) 0:2 verlor.

Veröffenlichung/ data publikacji: 15.11.2011

Braunes Trio infernal

Neun Tote, mindestens drei Täter und Tausende Hinweise ohne konkreten Zusammenhang - in der Mordserie um die getöteten Migranten ist Aufklärung noch nicht in Sicht. Fahnder vermuten, dass hinter den Taten keine "braune RAF" steckt, sondern eine winzige Gruppe. Aber der Fall ist so abgründig, dass alles möglich scheint.

Veröffenlichung/ data publikacji: 14.11.2011

Mein Deutschland - Eine Sprachpatriotin

Ich bin also keine Patriotin. Auf die Frage meiner Nachbarin, ob ich in den Ferien nach Hause fahre, antworte ich: Nein, ich würde einfach für eine Weile nach Polen reisen. Meiner Tochter erließ ich die polnische Schule am Samstag, und nachdem sie den ersten Band von Harry Potter auf Polnisch gelesen hatte, durfte sie sich bei den restlichen auf Deutsch gruseln. Tom Sawyer kauften wir gleich in einer - hervorragenden! - deutschen Übersetzung.

Veröffenlichung/ data publikacji: 03.11.2011

Polen feiert Piloten als Helden

Weil das Fahrwerk defekt war, musste der Pilot eines Transatlantikfluges in Warschau auf dem Rumpf des Flugzeuges landen. Alle 231 Passagiere an Bord blieben bei dem spektakulären Manöver unverletzt. Ganz Polen feiert den Piloten als Helden. Mit einer spektakulären Bauchlandung hatte der polnische Flugkapitän Tadeusz Wrona am Dienstag in Warschau eine Boeing 767 mit 231 Passagieren an Bord vor einer Katastrophe bewahrt: Weil sich das Fahrwerk nicht ausklappen ließ, landete der 53-Jährige die Maschine auf dem Rumpf.

Veröffenlichung/ data publikacji: 02.11.2011

Kaczynski setzte umstrittene Merkel-Passage durch

Enge Berater des polnischen Oppositionsführers Jaroslaw Kaczynski wollten dessen umstrittene Aussagen über Bundeskanzlerin Angela Merkel vor dem Druck aus seinem Buch "Das Polen unserer Träume" streichen. Rezensenten aus der eigenen Partei hätten Kaczynski gewarnt, dass der politische Gegner die Textpassage herausgreifen werde, um die eigenen proeuropäischen Wähler zu mobilisieren, berichtete die Zeitung Rzeczpospolita. Kaczynski entschied sich jedoch dagegen.

Veröffenlichung/ data publikacji: 13.10.2011

Lautsprecher mit Substanz

Sieg mit Schatten: Polens Premier Donald Tusk bleibt im Amt, doch er hat das Vertrauen wichtiger Schichten verloren. Die jungen Wähler und die aufstrebende Elite unterstützen den Querdenker Janusz Palikot, der Staatsbetriebe privatisieren und die Macht der katholischen Kirche einschränken möchte. Der Millionär ist weit mehr als ein Polit-Clown: Er könnte die polnische Gesellschaft nachhaltig verändern.

Veröffenlichung/ data publikacji: 10.10.2011

Kaczynski: Merkel verdankt Macht der Stasi

Liebe zur Heimat, Hass auf die Nachbarn: Im polnischen Wahlkampf setzt Jaroslaw Kaczynski auf ein bewährtes Mittel - er schürt die Angst vor den Deutschen. Kanzlerin Merkel rückt er dafür in die Nähe der Stasi und unterstellt ihr Großmacht-Ambitionen. Kaczynskis Rechnung könnte aufgehen, in Umfragen liegt er nur noch knapp hinter Ministerpräsident Donald Tusk.

Veröffenlichung/ data publikacji: 05.10.2011

Polnische Fußballfans organisieren Anti-Tusk-Bus

Der Gesamtverband polnischer Fanclubs stellte in Warschau einen eigenen Bus vor, der vom 5. Oktober an in mehreren Städten Station machen soll. Die Organisatoren wollen Stimmen gegen das unter der Tusk-Regierung verabschiedete Gesetz über die Sicherheit bei Massenveranstaltungen sammeln. Mit der Einführung von Schnellgerichten, Kameraüberwachung und Alkoholverbot in den Stadien und Stadienverboten für Hooligans soll bei der Fußball-Europameisterschaft 2012 die Sicherheit in den polnischen Stadien garantiert werden.

Veröffenlichung/ data publikacji: 04.10.2011

Fußballfans mischen polnischen Wahlkampf auf

Wo immer der «Tuskbus» auftaucht - die Fans sind schon da. Nicht nur die Anhänger und Wähler der liberalkonservativen Bürgerplattform und des polnischen Ministerpräsidenten Donald Tusk, sondern auch junge Männer in Vereinsfarben und Springerstiefeln, oft stiernackig und kurzhaarig.

Veröffenlichung/ data publikacji: 27.09.2011

Er kam, sprach und enttäuschte

Vergesst Gott nicht! Mit dieser Botschaft ist Benedikt XVI. vier Tage durch Deutschland gereist. Als Gelehrter hat er dabei überzeugt - als Papst jedoch enttäuscht. Nicht nur die Protestanten, sondern vor allem die Anhänger seiner Konfession. Der Besuch wird die Gräben in der katholischen Kirche des Landes vertiefen.

Veröffenlichung/ data publikacji: 26.09.2011