Danzig

Ein vergessener Gedenktag

Es gehört nicht mehr zum spontan abrufbaren Wissen der Bundesbürger, dass deutsche Soldaten am 1. September 1939 Polen überfielen. Dass genau an diesem Tag der Zweite Weltkrieg begann, an dessen Ende 60 Millionen Tote zu beklagen waren. Für Anhänger von Gedenktagen mag das ein Problem sein, für alle anderen ist es das nicht. Jedenfalls solange es jedem, der klaren Kopfes ist und mit einem Mindestmaß an Verständnis für die Geschichte ausgestattet, bewusst ist, dass Deutschland ursächlich für den Krieg verantwortlich war.

Veröffenlichung/ data publikacji: 02.09.2009

Schatten der Vergangenheit

Andrzej Wajda, der große Regisseur, findet in seinem jüngsten Film "Katyn", der Mitte September endlich in deutschen Kinos anläuft, ein eindringliches Bild für die Tragik Polens im September 1939. Als der Zweite Weltkrieg beginnt, begegnen sich auf einer Brücke zwei panisch flüchtende Ströme der polnischen Bevölkerung. Die einen versuchen, der deutschen Wehrmacht zu entkommen. Die anderen laufen vor der Roten Armee davon. In der Aggression der Nachbarn aus dem Westen und aus dem Osten wird die Nation zerrieben.

Veröffenlichung/ data publikacji: 02.09.2009

Die doppelte Wahrheit

Polen erwartete am Gedenktag ein Schuldbekenntnis Moskaus und hörte stattdessen Rechtfertigungen und Vorwürfe

Veröffenlichung/ data publikacji: 02.09.2009

Dissens über die Rolle Russlands

Politiker aus aller Welt kamen nach Danzig, um dort den 70. Jahrestag des deutschen Einmarschs in Polen und des Beginns des Zweiten Weltkriegs zu begehen

Veröffenlichung/ data publikacji: 02.09.2009

Gedächtnisschwund in Russland

Ein Kniefall war von Russlands Ministerpräsident Wladimir Putin beim Besuch Polens anlässlich des 70. Jahrestages des Beginns des Zweiten Weltkriegs nicht zu erwarten. Dass ohne Russland ein Sieg über die Nazis nicht möglich gewesen wäre, darüber besteht kein Zweifel. Auch Deutschland stiehlt sich nicht aus seiner Verantwortung als Kriegsverursacher: Für Kriegsschuld und Genozid gibt es weder Relativierungen noch ein Verfallsdatum.

Veröffenlichung/ data publikacji: 02.09.2009

"Ich verneige mich vor den Opfern"

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat bei der Gedenkfeier zum 70. Jahrestag des Kriegsbeginns im polnischen Danzig an die "immerwährende Verantwortung“ Deutschlands erinnert.

Veröffenlichung/ data publikacji: 02.09.2009

Der Fingerzeig von Danzig

Ein weiterer Gedenktag in diesem Jahr voller Erinnerungen ist abgearbeitet, so routiniert wie kultiviert konnte sich die Kanzlerin auf der Westerplatte zu deutscher Verantwortung und Schuld am Krieg bekennen.

Veröffenlichung/ data publikacji: 02.09.2009

Geschichte, die nicht vergeht

Auch 70 Jahre nach Ausbruch des Zweiten Weltkriegs ringen Europas Politiker um die richtigen Worte

Veröffenlichung/ data publikacji: 01.09.2009

Hauptsache, die Waage stimmt

70 Jahre nach dem Überfall auf Polen: Putin besucht Gedenkfeierlichkeiten in Danzig

Veröffenlichung/ data publikacji: 01.09.2009

70 Jahre nach Hitlers Überfall denken die Polen recht positiv über ihren westlichen Nachbarn

Die Politik interessiere sie eigentlich nicht, erzählt Frau Wanda, aber der Auftritt von Erika Steinbach am „Tag der Heimat“ in Berlin schlage nun doch alles. Nicht der Inhalt ihrer Rede, nicht die Ziele des Bundes der Vertriebenen, sondern das Styling der Chefin. „Im rosaroten Kleid, mit Perlenkette, blond und dann dieser herrische Arier-Blick“, erzählt Wanda S. und betont noch einmal, sie gehöre nicht zu jenen Polen, die Angst vor einer Rückkehr der Deutschen hätten. Dass sich Bundeskanzlerin Angela Merkel aber neben dieser Frau zeige, könne sie nicht verstehen.

Veröffenlichung/ data publikacji: 01.09.2009
Subskrybuje zawartość