Mit einem Fuß in der Euro-Tür

Polen hat die Finanzkrise besser überstanden als viele andere Länder Europas. Dass die Stimmung in Warschau zu Jahresbeginn dennoch etwas getrübt war, lag an einer mahnenden Bemerkung aus dem fernen Brüssel. „Die Regierung in Warschau hat genau ein halbes Jahr Zeit, um sich zu entscheiden, ob Polen den Euro übernehmen will oder für lange Jahre außerhalb der Eurozone bleiben wird“, erklärte der aus Polen stammende EU-Haushaltskommissar Janusz Lewandowski kurz vor Silvester.

Vollständiger Text/ cały tekst: http://www.taz.de/digitaz/.archiv/suche?ik=1&mode=erw&tid=20...
Veröffentlichung/ data publikacji: 07.01.2013