Glaube – Tradition – ein guter Mensch zu sein

v.l. Alexander Kalischewski,  Jonas Rohe, Anton Stampa, Wojtek Jag, Kim Schmidt, hinten Frau Marion von von Brechan Foto SBK.JPG
v.l. Alexander Kalischewski, Wojtek Jag, Jonas Rohe, Anton Stampa, Kim Schmidt, Foto SBK.JPG

Glaube – Tradition – ein guter Mensch zu sein

Ob die Taufe, Kommunion, Konfirmation, Jugendweihe oder Firmung in der Familie vor der Tür steht, bedeutet es in jedem Falle ein wichtiges Ereignis, große Vorbereitungen, das Treffen der Angehörigen und danach unvergessliche Erinnerungen.
Mädchen in weißen Kleidern, Jungs in Anzügen, Kerzen in der Hand – es kann nur Erstkommunion sein.
Die Katholische Kirchengemeinde Mariä Himmelfahrt in Hoppenwalde darf sich auf die Erstkommunion der fünf Kinder am 24. April 2016 um 10:30 Uhr freuen.
Nur alle paar Jahre erfolgt in einer gemeinsamen „Feier der Erstkommunion“ in der Pfarrgemeinde in Hoppenwalde der erstmalige Empfang der Kommunion, da es erst stattfinden kann, wenn das sogenannte Vernunftalter erreicht ist. In der Regel handelt es sich um die Kinder im Alter von 8 bis 10 Jahre. In der katholischen Kirche wird der Weiße Sonntag, sprich, der zweite Sonntag nach Ostern als idealer Termin für die Erstkommunion bevorzugt, jedoch auch einige Wochen danach wird die Feier traditionell gestaltet.
Kommunion, von der lateinischen Sprache communio „Gemeinschaft“ oder heilige Kommunion ist die Spendung und der Empfang der Gaben von Brot und Wein, die den Leib und das Blut Christi repräsentieren. Durch die Erstkommunion werden die Kinder in die Kirchengemeinde aufgenommen. Voraussetzungen für den Empfang der heiligen Kommunion sind: die Taufe, das Leben in der Taufgnade, das Festhalten am Glauben der katholischen Kirche, die rechte Absicht und der vorherige Empfang des Bußsakraments, sofern der Empfänger sich einer schweren Sünde bewusst ist.
Mit einfachen Worten geht es in der katholischen Glaube darum, um ein guter Mensch, hilfsbereit und für andere Menschen aufgeschlossen zu sein.
Um in die Katholische Kirchengemeinde in Hoppenwalde aufgenommen zu werden bemühen sich gerade fünf Kinder: Kim Schmidt, Wojtek Jag, Alexander Kalischewski, Jonas Rohe und Adam Stampa.
Bei den Vorbereitungen unterstützt die Kinder Frau Marion von Brechan.

Vollständiger Text/ cały tekst:
Veröffentlichung/ data publikacji: 15.04.2016