NPD stellt Täter von Guben als Kandidaten auf

Die rechtsextreme NPD stellt bei den bevorstehenden Kommunalwahlen auch ehemalige – verurteilte – Straftäter auf. So kandidiert der 1979 geborene Alexander Bode für die Stadtverordnetenversammlung von Guben und den Kreistag von Spree-Neiße. Bode gilt als einer der Rädelsführer der berüchtigten „Hetzjagd von Guben“, bei der im Februar 1999 der algerische Asylbewerber Farid Guendoul, besser bekannt als Omar Ben Noui, ums Leben kam.

Vollständiger Text/ cały tekst: http://www.tagesspiegel.de/berlin/Brandenburg;art128,2608537
Veröffentlichung/ data publikacji: 06.09.2008