Gibt es ein drittes Geschlecht in Polen?

ChutnikInternet.jpg

Zwei polnische Schriftstellerinnen und Frauenrechtlerinnen, Sylwia Chutnik und Bozena Uminska-Keff aus Warschau, sind am nächsten Wochenende in Berlin. Die Deutsch-Polnische Gesellschaft und die Fraueninitiative Berlin-Warschau laden Sie hiermit zu der folgenden Veranstaltung ein:

Samstag, 28. März 2009 um 20 Uhr
Werkstatt der Kulturen (Seminarraum)

"Gibt es ein drittes Geschlecht in Polen?"

Bozena Keff und Sylwia Chutnik -
zwei polnische Schriftstellerinnen und Frauenrechtlerinnen
im Gespräch

Werkstatt der Kulturen
Wissmannstrasse 32, 12049 Berlin (Neukölln)
U-Bahnhof Hermannplatz (U7 / U 8)

Ob Polen seine Geschichte genügend aufgearbeitet hat, wieso das Radio Maryja Erfolge feierte und den Gebrüdern Kaczynski zu einem Sieg verhalf, ob es noch Platz gibt in Polen für eine Grüne Partei – werden die Leitfragen für das literarisch-gesellschaftspolitische Treffen mit Bozena Keff und Sylwia Chutnik sein. Aber nicht nur.
Es werden die neuen Bücher der Autorinnen vorgestellt und Fragmente der deutschen Übersetzungen gelesen, wie auch bisheriges Engagement und die aktuelle politische Lage in Polen besprochen - unter anderem die Situation der Frauen. (Weitere Informationen zu den Autorinnen siehe Anlage!)

Wir würden uns freuen, Sie zu dieser Veranstaltung begrüßen zu können.

Mit freundlichen Grüssen

Christian Schröter
Vorsitzender
Deutsch-Polnische Gesellschaft Berlin e. V.

Schillerstr. 59, 10627 Berlin-Charlottenburg
Tel. 030 713 89 213
Fax. 030 713 89 201
Mobil 0177 331 81 09
Privat 030 432 91 92

Event: 28.03.2009 - 20:00 - 28.03.2009 - 22:00
Vollständiger Text/ cały tekst:
Veröffentlichung/ data publikacji: