Busunglück: Niemand zählt die Tränen

In der kleinen Stadt Zlocieniec bei Stettin wehen die Fahnen auf Halbmast. Fast alle, die hier wohnen, kennen jemanden, der in jenem Bus saß, der am Sonntag südlich von Berlin verunglückte. Wer konnte, reiste an – um im Krankenhaus hoffentlich Lebende zu finden.

Vollständiger Text/ cały tekst: http://www.tagesspiegel.de/berlin/brandenburg/busunglueck-ni...
Veröffentlichung/ data publikacji: 27.09.2010