Aktuelle deutschsprachige Beiträge

Übersichten

Hier finden sie vier verschiedene Übersichten.

Zum einen eine Autor_innenliste, dann eine Medienliste, eine Projektliste und eine Liste der Orte und Regionen.

Tagung der Deutsch-Polnischen Stiftung:zum Thema "Migrationen und Transfers"

Sehr geehrte Damen und Herren,
das Deutsche Polen-Institut lädt Pressevertreter zur Teilnahme an der Ersten Tagung Deutscher Polenforschung zum Thema "Migrationen und Transfers" am 26.-28. Februar 2009 in Darmstadt ein, an der ca. 200 Wissenschaftler unterschiedlicher Fachrichtungen teilnehmen werden, die an deutschsprachigen Universitäten und akademischen Einrichtung "Polen" als Gegenstand ihrer Forschung betreiben. In der Anlage übersende ich Ihnen die aktuelle Pressemitteilung, das Tagungsprogramm und eine Hotelliste

[..]

Weitere Infos:

Veröffenlichung/ data publikacji:
Event: 26.02.2009 - 00:00 - 28.02.2009 - 23:59

Niederschlesien erleben mit der URANIA e.V. Frankfurt (Oder)

Niederschlesien erleben mit der URANIA e.V. Frankfurt (Oder)

Samstag, 11. Juli 2009 bis Freitag, 17. Juli 2009

Veröffenlichung/ data publikacji:
Event: 11.07.2009 - 00:00 - 17.07.2009 - 22:00

Was ist Heimat?

Kopfbereich: 
Thesen zum Heimatbegriff
  1. Die ursprüngliche Bedeutung des Wortes Heimat war ganz konkret auf Haus und Hof bezogen. „Der jüngste Sohn kriegt’s Heimat“ heißt, dass er den Grundbesitz erbt.

  2. Dieses „Heimatrecht“ erweiterte sich auf den Geburts- und Wohnort. Bis in das 19. Jahrhundert war der Heimatangehörige diesem Ort in „Heimatpflichten“ und „Heimatrechten“ verbunden.

  3. Diese Rechte und Pflichten gehören heute zum Staatsbürgerrecht.

Die wiedergefundene Thora

Kopfbereich: 
Von den Nazis ermordet, von Polen aus dem Land getrieben – ein Verein erforscht Spuren der Juden östlich der Oder

In der früheren Neumark lebten bis zur Nazizeit zahlreiche deutsche Juden, die dem Holocaust zum Opfer fielen. Doch auch für die polnischen Juden, die nach 1945 hier angesiedelt wurden, gab es östlich der Oder keine Zukunft.

Konferenz: „Polen und Deutschland in Europa. Gegenseitige Wahrnehmung im Wandel“

Sehr geehrte Damen und Herren,

im Namen des Instituts für Öffentliche Angelegenheiten, des Polnischen Instituts in Berlin und der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik möchte ich Sie zur Teilnahme an der Konferenz: „Polen und Deutschland in Europa. Gegenseitige Wahrnehmung im Wandel“ am 7. April in Berlin einladen.

Veröffenlichung/ data publikacji:
Event: 07.04.2009 - 00:00 - 07.04.2009 - 23:59

Trinationale studentische Begegnung in Fagaras/Rumänien

Hiermit würde ich gern auf eine trinationale studentische Begegnung in Fagaras/Rumänien vom 20.-27.Juni 2008 hinweisen. Die Synagoge im Zentrum von Fagaras ist seit Jahren dem Zerfall frei gegeben. Unser Workcamp mit jeweils fünf deutschsprachigen studentischen Teilnehmern aus Moldova, Rumänien und Deutschland soll die Synagoge als kulturell wichtiges Gebäude wieder ins öffentliche Bewusstsein der Fagaraser setzen. Wir werden dort aufräumen, Fenster einsetzen, Bänke bauen und ein Konzert in der ehemaligen Synagoge veranstalten, zu dem wir alle Fagaraser einladen (26.6.).

Veröffenlichung/ data publikacji:
Event: 20.06.2008 - 00:00 - 27.06.2008 - 23:59

Journalistenworkshop "Erinnerung an Auschwitz und Holocaust in poln. und dt. Medien"

Erinnerung an Auschwitz und Holocaust in polnischen und deutschen Medien

Deutsch-polnischer Workshop für junge Journalisten und Journalistinnen der Internationalen Jugendbegegnungsstätte in Oswiecim/Auschwitz

Veröffenlichung/ data publikacji:
Event: 12.09.2008 - 00:00 - 19.09.2008 - 23:59

Ausstellung "ZURÜCK NACH VORN"

Die Ausstellung in der Galerie Neurotitan ist der erste Teil eines deutsch-polnischen Kunstaustauschprojektes und reist nach der Aufführung in Berlin nach Polen, wo sie in Posen präsentiert wird. Die Ausstellung beschäftigt sich mit unserer gemeinsamen Tradition, Kultur und Geschichte und stellt die Frage, inwieweit diese Faktoren unsere heutige Gesellschaft geprägt haben. Zehn junge Künstler wurden zur Beantwortung eingeladen. Malerei, Installationen, Skulpturen, Videos und Plakate der Ausstellungsteilnehmer erzählen von der Begegnung mit dem Unbewusstem und Uniwirklichem im Alltag.

Veröffenlichung/ data publikacji:
Event: 28.09.2007 - 19:00 - 20.10.2007 - 19:00

Thomas Urban

Name: Thomas Urban
Schwerpunkte: Osteuropa-Korrespondent der Süddeutschen Zeitung (SZ) und Buchautor
Weitere Informationen: http://de.wikipedia.org/wiki/Thomas_Urban