Aktuelle deutschsprachige Beiträge

Ausstellung "ZURÜCK NACH VORN"

Die Ausstellung in der Galerie Neurotitan ist der erste Teil eines deutsch-polnischen Kunstaustauschprojektes und reist nach der Aufführung in Berlin nach Polen, wo sie in Posen präsentiert wird. Die Ausstellung beschäftigt sich mit unserer gemeinsamen Tradition, Kultur und Geschichte und stellt die Frage, inwieweit diese Faktoren unsere heutige Gesellschaft geprägt haben. Zehn junge Künstler wurden zur Beantwortung eingeladen. Malerei, Installationen, Skulpturen, Videos und Plakate der Ausstellungsteilnehmer erzählen von der Begegnung mit dem Unbewusstem und Uniwirklichem im Alltag.

Veröffenlichung/ data publikacji:
Event: 28.09.2007 - 19:00 - 20.10.2007 - 19:00

Thomas Urban

Name: Thomas Urban
Schwerpunkte: Osteuropa-Korrespondent der Süddeutschen Zeitung (SZ) und Buchautor
Weitere Informationen: http://de.wikipedia.org/wiki/Thomas_Urban

8/9 - "Lustig ist das Zigeunerleben" - soziale und rechtliche Situation der Roma u. Sinti in Polen und Deutschland (u.a.) [1994]

Kopfbereich: 
Hier finden Sie die Verweise zu den externen Orginaltexten.

NACHRICHTEN

DOKUMENTATION

50. Jahrestag des Warschauer Aufstandes, Ansprachen, Klaus Bachmann

INITIATIVEN, PROJEKTE, TERMINE

MEINUNG

Versöhnungskitsch zwischen Deutschen und Polen, Klaus Bachmann

Zur Aufnahme und Integration der Vertriebenen in Eberswalde 1945 - 1948

Die Situation nach dem Krieg in der Provinz Brandenburg

Die preußische Provinz Brandenburg wurde in den letzten Kriegswochen besonders in Mitleidenschaft gezogen: der Widerstand an der Oder, die Kämpfe um die Seelower Höhen und die Bildung des Rings um Berlin kosteten zehntausenden Soldaten und Zivilisten das Leben, verwandelten Städte wie Frankfurt (Oder) und Forst in Trümmerwüsten.

Niedersorbisch (Wendisch) – Relikt oder Sprache mit Zukunft?

Der niedersorbischen (wendischen) Sprache wurde in den vergangenen Jahrhunderten schon mehrfach ihr baldiges Ende vorausgesagt. Doch allen Totsagungen zum Trotz hat sie sich bis heute als lebendige Sprache erhalten. Der Vortrag bietet einen Überblick über die Entwicklung des Niedersorbischen (Wendischen) von den Anfängen bis in die Gegenwart. Dabei wird auf die verschiedenen Ursachen eingegangen, die den Rückgang der niedersorbischen (wendischen) Sprache beschleunigt haben. Die Zuhörer erfahren außerdem, ob ein Unterschied zwischen den Begriffen Wendisch und Sorbisch besteht.

Veröffenlichung/ data publikacji:
Event: 20.04.2009 - 19:00 - 20.04.2009 - 20:30

Geschichte erforschen, Zukunft gestalten - Erstes Treffen der ehemaligen und heutigen Bewohner Sellins (Zielin)

Am 7. Juni 2008 findet das erste Treffen der ehemaligen und heutigen Bewohner von Zielin / Sellin statt. Angeregt wurde es vom örtlichen Pfarrer Tychoniec, dem Schuldirektor Karolak und dem Bürgermeister Mroziak. Sie hatten vom Treffen in Czelin / Zellin im Juni 2007 gehört, gelesen, bzw. selbst daran teilgenommen. Mit der Unterstützung von Elvira Profé-Mackiewicz und der DPG Brandenburg wurde ein Kontakt zu den ehemaligen Bewohnern hergestellt. Frau Kasten, Herr Olm und Herr Nehring befragten ihre ehemaligen Mitbewohner, die dieser Idee zustimmten.

Veröffenlichung/ data publikacji:
Event: 07.06.2008 - 11:00 - 07.06.2008 - 16:00

Ansprache des Stadtpräsidenten von Gorzów

Sehr geehrte Damen und Herren, gleich werden wir Zeugen eines jener Ereignisse, die in der Geschichte unserer Stadt eine Zäsur und den Anfang einer neuen Etappe in ihrer Entwicklung dar­stellen. Der 2. September, den wir für die feierliche Eröffnung des 750. Jubiläums der Stadt gewählt haben, ist im doppelten Sinne ein besonderer Tag. Von heute an begehen wir den 750.

Heimat ist dort, wo ich meine Kindheit verbracht habe?

Zunächst war diese Aussage für mich nur eine Feststellung, eine Behauptung, von der ich nicht wusste, ob sie auf mich zutrifft. Über die Frage, ob meine Heimat dort ist, wo ich meine Kindheit verbracht habe, hatte ich noch nicht nachgedacht. Erst diese Fragestellung der Veranstalter hat mich jetzt dazu geführt, darüber nachzudenken, ob Heimat für mich mit meiner Kindheit verbunden ist.

Dreierlei möchte ich dazu ausführen:

  1. Kindheitserlebnisse in Landsberg und Umgebung

19 - Redaktionelle Unabhängigkeit und Eigentumsverhältnisse in den Printmedien in Polen und d. BRD (u.a.) [Februar 1999]

Kopfbereich: 
Hier finden Sie die Verweise zu den externen Orginaltexten.

Flüchtlings- und Migrationspolitik in Polen, Forschungsgesellschaft Flucht und Migration, Berlin

Verwaltungsreform in Polen, Wlodzimierz Durka, Stettin

Auf den Spuren der Religionen im Grenzland

Am Horizont zeichnet sich die Silhouette einer Kirche ab, an der Weggabelung steht ein Kreuz, in der Ferne nimmt man einen alten Friedhof wahr. Wenn man durch Ziemia Lubuska (Lebuser Land) wandert, trifft man überall auf Spuren des religiösen Lebens dieser Region, also ihrer deutschen und polnischen Geschichte. Gottfried Benn, der aus dieser Gegend stammt, schrieb: „Die Geschichte! Der Westen vergöttert sie und leitet von ihr die meisten seiner Ideologien ab.“ Aber die wiederentdeckte Geschichte kann auch der Anfang eines Dialogs sein.