Aktuelle deutschsprachige Beiträge

Studienreise Ende August findet leider nicht statt

Leider müssen wir die für Ende August / Anfang September geplante Studienreise in das ehemalige deutsch-polnische Grenzgebiet in der Zwischenkriegszeit absagen. In unserem Organisationskomitee grassierten und grassieren Krankheit und Stresssymptome, die nicht ernst genug genommen wurden.

Ewa Czerwiakowski / Ruth Henning / Dietrich Schröder
Andrzej Kotula / Bogdan Twardochleb / Darek Baranski

Austellung zu den Verbrechen der Wehrmacht 1939

- vorbereitet von IPN und dem Deutschen Historischen Institut in Warschau
Wo? Im Zentrum Delta

mehr hier!

Veröffenlichung/ data publikacji:
Event: 13.03.2008 - 00:00 - 03.04.2008 - 23:59

Fremde Heimat Eberswalde – Spurensuche als Mittel zur Integration?

Kopfbereich: 
Zuwanderungen in Vergangenheit und Gegenwart
Als ich heranwuchs war die „alte Heimat“ stetiges Thema in meinem Elternhaus. Beide Eltern hatten ihre alte Heimat im heutigen Polen verloren und eine neue, zweite Heimat in Mecklenburg gefunden.

Zwischen Vergessen und Erinnerung

Kopfbereich: 
Spuren jüdischen Lebens im Oderbruch (Groß Neuendorf)

Zum Mythos Oderbruch gehören Schlagworte wie religiöse Toleranz und Asyl für Glaubensverfolgte aus fernen Regionen. In erster Linie betrifft dies Siedler, die religiösen Minderheiten angehörten und im Zuge der Kolonisierung des Oderbruchs ins Land gekommen waren. Vernachlässigt werden dabei in der Regel die jüdischen Bewohner des Bruchs. Möglicherweise erscheint die Beschäftigung mit dem jüdischen Leben im Oderbruch auf den ersten Blick ungewöhnlich.

Erinnerungen an den Zweiten Weltkrieg im Widerstreit

Geschichtswerkstatt Europa | 8. Mai 2008 | 18.15 Uhr | Frankfurt (Oder) | Gräfin-Dönhoff-Gebäude HS02

Das Institut für angewandte Geschichte lädt ein zur Podiumsdiskussion

Veröffenlichung/ data publikacji:
Event: 08.05.2008 - 00:00 - 08.05.2008 - 23:59