Bildung/ edukacja

Deutsch-Polnische Wissenschaftsstiftung gegründet

Deutschland und Polen bauen die Zusammenarbeit zwischen Hochschulen und Forschungsinstituten beider Länder aus.

Bundesforschungsministerin Annette Schavan und ihre polnische Kollegin Barbara Kudrycka unterzeichneten in Warschau nach dreijährigen Verhandlungen ein Regierungsabkommen über die Deutsch-Polnische Wissenschaftsstiftung. Ihr Ziel sei es, Projekte zu fördern, die der Wissenschaft und Völkerverständigung dienten.

Veröffenlichung/ data publikacji: 02.06.2008

Hochschulstiftung mit Polen perfekt

Nach jahrelangen Verhandlungen ist sie nun perfekt: eine Deutsch-Polnische Wissenschaftsstiftung, die der Zusammenarbeit von Hochschulen und Forschungseinrichtungen beider Länder dienen soll. Der Vertrag über die Stiftung, die von der früheren Bundestagspräsidentin Rita Süßmuth geleitet wird und ihren Sitz in Frankfurt(Oder) haben soll, wird am Montag in Warschau unterzeichnet. Im Interview mit der "Märkischen Oderzeitung" betonte Bundesbildungsministerin Annette Schavan, dass die Stiftung nicht nur der Europa-Universität in Frankfurt(Oder) vorbehalten sei.

Veröffenlichung/ data publikacji: 01.06.2008

W szkołach o tolerancji

Co to znaczy być tolerancyjnym – między innymi na to pytanie w ostatnich czterech latach odpowiadali uczniowie szkół z całego województwa lubuskiego.

Veröffenlichung/ data publikacji: 29.05.2008

Wykłady Steinbach w Poczdamie odroczone

W wyniku protestów lewicowych studentów władze Uniwersytetu Poczdamskiego odroczyły zaplanowany cykl wykładów szefowej Związku Wypędzonych Eriki Steinbach i rozważają zmianę formuły i miejsca odczytów bądź ich odwołanie.

Veröffenlichung/ data publikacji: 28.05.2008

Steinbach konnte nicht reden

Rund einhundert Studierende der Uni Potsdam verhinderten heute (Dienstag) die Eröffnung einer Vorlesungsreihe, mit der die Universität Potsdam der Vorsitzenden des Bundes der Vertriebenen die Gelegenheit geben will, ihr revisionistischen, gegen Polen und Tschechien gerichteten Positionen im akademischen Rahmen salonfähig zu machen.

Veröffenlichung/ data publikacji: 28.05.2008

Universität Vortrag von Erika Steinbach von Protesten begleitet/ Asta-Mitglied verletzt

Wasserbeutel flogen auf die Beine von Erika Steinbach, Vorsitzende des Bundes der Vertriebenen und Mitglied des Bundestages, als sie gestern Abend im Auditorium Maximum der Universität Potsdam einen Vortrag halte sollte. Sie war auf Einladung des Historischen Instituts der Universität gekommen, um über „Die hoch- und spätmittelalterliche Ostsiedlung bzw. -kolonisation bis zum 14. Jahrhundert zu sprechen“. Doch der Vortrag fiel aus.

Veröffenlichung/ data publikacji: 28.05.2008

Protest an der Universität eskalierte

Polizei musste Sitzblockade gegen Vortrag von Erika Steinbach mit Gewalt auflösen

Mit einem Polizeieinsatz und Leichtverletzten endete gestern Abend eine Protestveranstaltung auf dem Gelände der Universität Potsdam am Neuen Palais. Als Einsatzkräfte eine Sitzblockade vor dem Gebäude des Historischen Instituts gewaltsam auflösen wollten, wurde ein älterer Mann am Rande des Protests von einer herumfliegenden Bierflasche leicht an der Nase verletzt.

Veröffenlichung/ data publikacji: 28.05.2008

Studenci przegonili Erikę Steinbach

Szefowa Związku Wypędzonych (BdV) nawet nie mogła rozpocząć wykładu na uniwersytecie w Poczdamie. Studenci zablokowali Audytorium Maximum. W jej stronę poleciały baloniki z wodą

Veröffenlichung/ data publikacji: 28.05.2008

Polnischunterricht hat einen schweren Stand

Das Land Brandenburg grenzt an Polen. Dennoch hat sich Polnischunterricht an den staatlichen Schulen bislang kaum durchgesetzt. Martin Kujawa, Geschäftsführer der Deutsch-Polnischen Gesellschaft (DPG) in Potsdam, sieht vor allem noch zu wenig Bereitschaft der Schulämter, Polnischlehrer zu genehmigen. Leichter haben es freie Träger. Die Evangelische Grundschule in Forst will ab kommenden Jahr ab der 3. Klasse Polnisch als Fremdsprache einführen. Das kündigt Geschäftsführer Daniel Böhm an. Seit April läuft dort bereits ein Schnupperkurs.

Veröffenlichung/ data publikacji: 26.05.2008

Vorlesungsreihe mit Erika Steinbach absagen!

Die Universität Potsdam hat Erika Steinbach, die Vorsitzende des "Bundes der Vertriebenen" zu einer Vorlesungsreihe eingeladen, die sich der Geschichte der Deutschen in Ostmitteleuropa widmet. Dass diese Vorlesungsreihe kein wissenschaftliches, sondern ein rein propagandistisches Unternehmen wird, dafür bürgt die die Person der Vortragenden.

Veröffenlichung/ data publikacji: 23.05.2008