Schwerin

Endspurt im 15. Wettbewerb um Deutsch-Polnischen Journalistenpreis

Medienvertreter aus Deutschland und Polen können sich noch zehn Tage lang in den 15. Wettbewerb um den Deutsch-Polnischen Journalistenpreis einbringen.
Einsendeschluss ist der 15. Januar 2012.

Veröffenlichung/ data publikacji: 05.01.2012

Nasi niemieccy sąsiedzi nie chcą u nas atomówki

Rząd graniczącego z Polską niemieckiego regionu Meklemburgia-Pomorze Przednie zaapelował we wtorek do Polski o rezygnację z budowy pierwszej elektrowni jądrowej. Zdaniem władz landu polskie plany atomowe są obciążone błędami i mogą naruszać prawo UE.

Veröffenlichung/ data publikacji: 20.12.2011

Argumente gegen rechte Parolen

Mit einem Faltblatt sollen die Bewohner der vorpommerschen Grenzregion über polenfeindliche Parolen auf NPD-Wahlplakaten aufgeklärt werden. Der Info-Flyer des Projekts "perspektywa" (Perspektive) wird in 3500 Exemplaren in den Landkreisen Uecker-Randow und Ostvorpommern verteilt und greift fünf NPD-Parolen auf. Anhand von Fakten würden die Sprüche der Rechtsextremen entkräftet, sagte Projektleiter Niels Gatzke gestern.

Veröffenlichung/ data publikacji: 17.08.2011

Spielend lernen in Kitas mit Profil

Immer mehr Kitas bieten ihren Schützlingen nicht nur Beschäftigung, sondern vermitteln ihnen erste Kenntnisse in Fremdsprachen, Musik, Mathematik, Physik, Biologie oder Ernährung. Eltern suchen sich die Kita aber selten nach diesen Offerten aus, wie eine Umfrage unter Kitas in MV ergab. Eine echte Auswahl ist wegen der Entfernungen auf dem Lande ohnehin fast nur in Städten möglich.

Veröffenlichung/ data publikacji: 18.07.2011

Minister Tesch: deutsch-polnische Bildungszusammenarbeit gewinnt an Bedeutung

In seiner Eigenschaft als Bundesbeauftragter für den Deutsch-Polnischen Ausschuss für Bildungszusammenarbeit hat Bildungsminister Henry Tesch die Kultusministerkonferenz über den aktuellen Arbeitsstand des Ausschusses vor der nächsten Sitzung in Warschau im Juni 2011 informiert. Außerdem hat er beantragt, das Thema Spracherwerb und Sprachförderung für die polnisch-stämmigen Bürger in Deutschland zukünftig beim Ausschuss für Bildungszusammenarbeit anzubinden.

Veröffenlichung/ data publikacji: 10.06.2011

4. Deutsch-Polnische Medientage vom 30.05. bis 01.06. in Grünberg (Zielona Góra)

Den feierlichen Akzent der Medientage setzt auch 2011 die Gala zur Verleihung des Deutsch-Polnischen Journalistenpreises. In diesem Jahr wird der Preis, bei dem Mecklenburg-Vorpommern als Stifter beteiligt ist, zum 14. Mal in den drei Kategorien Print, Radio und TV vergeben. Die Landesregierung wird bei den Medientagen durch Justizministerin Uta-Maria Kuder vertreten sein, die während der Gala in Vertretung des Ministerpräsidenten den "Staffelstab" für die Durchführung der 5. Deutsch-Polnischen Medientage 2012 in Schwerin übernehmen wird.

Veröffenlichung/ data publikacji: 11.05.2011

Linke: Demokratieerklärung «vergiftet» Klima

Die Linke im Schweriner Landtag hat die Verpflichtung von Anti-Rechts-Initiativen zur Abgabe einer «Demokratieerklärung» scharf kritisiert. Die von Bundesfamilienministerin Kristina Schröder (CDU) eingeführte Auflage für staatlich geförderte Projekte sei «überflüssig wie ein Kropf», erklärte am Montag der innenpolitische Sprecher der Linksfraktion, Peter Ritter.

Veröffenlichung/ data publikacji: 17.01.2011

Ostdeutsche Museen suchen nach unrechtmäßig erworbenen Werken

In der mecklenburgischen Kleinstadt wird ein Mühlenbesitzer wegen kritischer Äußerungen zur DDR zu zehn Jahren Zuchthaus verurteilt, sein Besitz verstaatlicht. Dazu gehört auch wertvolles Kunsthandwerk wie Grafiken und Porzellan. Es wird an Museen in Ludwigslust und Schwerin übergeben. Nach der Wende erreichen die Erben vor Gericht die Rückübertragung. Das Staatliche Museum Schwerin vereinbart mit ihnen einen Leihvertrag.

Veröffenlichung/ data publikacji: 01.12.2010

Buch über Tragödie vom Golm

Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge hat gestern in Schwerin ein neues Buch vorgestellt: "Der Golm und die Tragödie von Swinemünde". Der Golm auf der Insel Usedom ist Ruhestätte von tausenden Toten des Zweiten Weltkrieges, darunter unzählige Frauen und Kinder, die am 12. März 1945 in Swinemünde einem verheerenden Bombenangriff zum Opfer fielen.

Veröffenlichung/ data publikacji: 26.11.2010

Die Polen kommen nicht

Mit der Freizügigkeit für osteuropäische Arbeitnehmer ab Mai 2011 erwartet die Arbeitsverwaltung in MV keinen Massenzustrom polnischer Arbeitskräfte. "Schätzungen der Arbeitsagentur gehen davon aus, dass in den nächsten vier Jahren etwa 4000 Polen nach Mecklenburg-Vorpommern kommen werden", sagte der Chef der Regionaldirektion Nord der Bundesagentur für Arbeit, Jürgen Goecke.

Veröffenlichung/ data publikacji: 22.11.2010