Polens Angst vor dem Teuro

Die Stimmung ist zunächst dahin. Erstmals seit dem EU-Beitritt 2004 sind die Polen mehrheitlich gegen die Einführung des Euro in ihrem Land. Mit 42 zu 41 Prozent überwiegt die Skepsis in neuesten Umfragen zwar nur geringfügig. Doch die Schuldenkrise zeigt nun auch in dem ansonsten europabegeisterten Boomland des Ostens Wirkung. "Die Menschen wollen nicht für Griechenland und Italien zahlen. Außerdem haben sie Angst vor einem Euro-Teuro-Effekt", erläutert Agnieszka Lada vom Warschauer Institut für Öffentliche Angelegenheiten. Im gleichen Atemzug weist sie darauf hin, dass die EU an sich mit 85 Prozent Zustimmung in Polen so beliebt ist wie eh und je.

Vollständiger Text/ cały tekst: http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/archiv/.bin/dump...
Veröffentlichung/ data publikacji: 18.08.2011