Analyse: Erwartungen und Befürchtungen

Zu DDR-Zeiten beäugten die Grenzer jeden Reisenden in die sozialistischen Bruderstaaten misstrauisch. Heute hat die Bundespolizistin im ostsächsischen Zittau im Dreiländereck zwischen Deutschland, Polen und Tschechien kaum mehr einen Blick für den vorgezeigten Ausweis.
Der polnische Kollege winkt den Grenzgänger einfach durch. Von Freitag an sind die Grenzkontrollen zu den jungen EU-Mitgliedern nun Geschichte. Und die Bundespolizistin wird wie ihre Kollegen entlang der Grenze zu Polen und Tschechien ihren Dienst weiter im Hinterland verrichten.

Vollständiger Text/ cały tekst: http://www.fr-online.de/in_und_ausland/politik/thema_des_tag...
Veröffentlichung/ data publikacji: 21.12.2007