Das Orange, verweht und verblasst

Die Ukraine hat gewählt. Das große Land zwischen Donau und Don, mit k. u. k. Jugendstilfassaden im Westen und postsowjetischen Industriesiedlungen im Osten, hat mit knapper Mehrheit einen neuen Präsidenten gewählt: einen Mann des Ostens. Vor fünf Jahren hatte Viktor Janukowytsch schon einmal das höchste Staatsamt zu erobern versucht. Damals als Vertreter eines autoritären Regimes, das mit Wahlfälschungen arbeitete, um seine Existenz zu verlängern. Die Bürgerproteste der Orangenen Revolution fegten ihn hinweg. Jetzt ist er wieder da: als Sieger in einer demokratischen Wahl. Oder andersherum: Er musste sich den demokratischen Regeln beugen, die seine Gegner zuvor erkämpft und durchgesetzt hatten. Eine List der Geschichte? Oder ein böser Scherz?

Vollständiger Text/ cały tekst: http://www.welt.de/die-welt/debatte/article6311856/Das-Orang...
Veröffentlichung/ data publikacji: 09.02.2010