Gute Polen, gute Deutsche

Der unerbittlichen Blockade folgt nun freundliche Distanz. Polen wird sich am Berliner "sichtbaren Zeichen" nicht beteiligen, vielleicht polnische Historiker aber doch. Dieses Understatement kündigt den Anfang vom Ende eines langwierigen deutsch-polnischen "Museumskrieges" um das vom Bund der Vertriebenen (BdV) angeregte Zentrum gegen Vertreibungen an, der seit 2002 die deutsch-polnischen Beziehungen belastete. Bewegt haben sich beide Seiten, auch die deutsche - die das Heft des "sichtbaren Zeichens" aus der Hand des BdV nahm und an das Deutsche Historische Museum überwies. Noch wichtiger ist die Versicherung, dass es keine "Relativierung" des vom Dritten Reich 1939 vorbereiteten und angefangenen Vernichtungskrieges und Völkermordes geben werde.

Vollständiger Text/ cały tekst: http://www.welt.de/welt_print/article1651751/Gute_Polen_gute...
Veröffentlichung/ data publikacji: 09.02.2008