Gerhard Gnauck

Verlorene Heimat, erworbene Fremde

In Schlesien wächst der Wille, sich das deutsche Erbe anzueignen

Nach Jahrzehnten der Verdrängung beginnt man sich in Polen auf das Erbe der vertriebenen Deutschen zu besinnen - mit den Mitteln der Archäologie ebenso wie der Popkultur. Die neue Mitgliedschaft des Landes in der EU hat nicht nur das Selbstvertrauen gestärkt, sondern auch das Bewusstsein geweckt, ein Durchgangsland zu sein.

Veröffenlichung/ data publikacji: 16.06.2005