Berliner Zeitung

"Ungeheure politische Arroganz"

Es war eine kurze Antwort zu einem brisanten Problem. Nun hagelt es Kritik an den Autoklau-Aussagen des polnischen Botschafters.
Der polnische Botschafter in Deutschland, Marek Prawda, wurde von der Märkischen Oderzeitung gefragt, ob es die Beziehungen beider Länder belaste, weil viele Autos in Deutschland von Polen gestohlen würden. Prawda sagte: „Vielleicht ist es ja noch zu einfach, in Deutschland Autos zu stehlen?“ Es sei immer zuerst ein Problem der Polizei des Landes, in dem gestohlen werde.

Veröffenlichung/ data publikacji: 05.01.2012

Grüne legen bei EU Beschwerde gegen Polens Atompläne ein

Die Grünen-Fraktionen von Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Berlin haben bei der EU-Kommission Beschwerde gegen das polnische Atomenergieprogramm eingereicht. Auch die Naturfreunde Deutschlands prüfen juristische Schritte.

Veröffenlichung/ data publikacji: 04.01.2012

Grenzkriminalität stürzt Firmen in Krise

Seit die Grenzkontrollen zu Polen weggefallen sind, wurden Bau- und Landmaschinen, Fahrzeugteile und Dieselkraftstoff im Wert von insgesamt 2,2 Millionen Euro gestohlen. Nun stehen einige Unternehmen im Grenzgebiet vor der Pleite.

Veröffenlichung/ data publikacji: 03.01.2012

Hunderte Polizisten an die Grenze

Brandenburg will sein „erhebliches Problem“ mit der Grenzkriminalität in den Griff bekommen. Ab Anfang des kommenden Jahres sollen deshalb drei der vier Hundertschaften der Bereitschaftspolizei für zwei bis drei Monate die örtlichen Polizeikräfte an seiner 258 Kilometer langen Grenze zu Polen unterstützen und „zu Schwerpunktzeiten an Schwerpunktorten“ Streife laufen, kündigte Polizeipräsident Arne Feuring am Donnerstag in Potsdam an. Zudem soll die Sonderkommission (Soko) Grenze von derzeit 80 auf 90 Polizisten aufgestockt werden.

Veröffenlichung/ data publikacji: 26.12.2011

Flucht aus Griechenland und Spanien

Die Zuwanderung aus Griechenland und Spanien ist im ersten Halbjahr dieses Jahres sprunghaft angestiegen. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum kamen 84 Prozent mehr Menschen aus Griechenland und 49 Prozent mehr Menschen aus Spanien nach Deutschland, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag mitteilte.

Veröffenlichung/ data publikacji: 23.12.2011

900 Davids gegen vier Goliaths

Die 900 deutschen Stadtwerke planen mit einem Milliardenprogramm den Angriff auf die Energiekonzerne Eon, RWE, EnBW und Vattenfall. „Die kommunalen Unternehmen haben heute einen Anteil von zehn Prozent an der Stromerzeugung. In den nächsten 10 bis 15 Jahren wollen wir den Anteil in Deutschland auf 25 Prozent mehr als verdoppeln“, kündigt Hans-Joachim Reck, Hauptgeschäftsführer des Verbandes kommunaler Unternehmen (VKU), in der „Süddeutschen Zeitung“ an.

Veröffenlichung/ data publikacji: 22.12.2011

Ex-Präsident Vaclav Havel ist tot

Der frühere tschechische Präsident und Dissident Vaclav Havel ist im Alter von 75 Jahren gestorben. Havels Büro bestätigte am Sonntag entsprechende tschechische Medienberichte. Sabina Tancevova erklärte, Havels Frau Dagmar sei zuletzt bei ihm gewesen. Entgegen erster Berichte sei Havel nicht in Prag, sondern auf seinem Gut nahe dem ostböhmischen Ort Hradecek gestorben.
Als Folge seiner jahrelangen Gefängnisaufenthalte unter dem kommunistischen Regime litt Havel unter einer chronischen Atemwegserkrankung. Zudem wurde er 1996 wegen Lungenkrebs operiert.

Veröffenlichung/ data publikacji: 18.12.2011

Donald Tusk bläst Marsch gegen Europa

Einen Sturm der Entrüstung hat die Europapolitik der Regierung von Donald Tusk in der polnischen Opposition ausgelöst. Ihre Proteste sollen am heutigen Dienstag den Höhepunkt erreichen.
Ausgerechnet am 30. Jahrestag der Einführung des Kriegsrechts in Polen hat der Chef der rechtskonservativen Partei Recht und Gerechtigkeit (PiS), Jaroslaw Kaczynski, zu einem „Marsch gegen das föderale Europa“ aufgerufen. Polen sei erneut in Gefahr, seine Unabhängigkeit zu verlieren, heißt es in dem Aufruf.

Veröffenlichung/ data publikacji: 13.12.2011

Die Nacht des Generals

Am 13. Dezember 1981 verhängte Wojciech Jaruzelski das Kriegsrecht über Polen. Der Staatsstreich beendete den Aufbruch des Landes, den die Solidarnosc erstritten hatte.

Veröffenlichung/ data publikacji: 10.12.2011

Deutsch-polnischer Erfolg

Der Europäische Buchpreis 2011 geht an die Journalisten Maxim Leo und Anna Bikont.
Maxim Leo, Reporter und Kolumnist der Berliner Zeitung, ist am Mittwoch in Brüssel mit dem Europäischen Buchpreis ausgezeichnet worden. Der 41-Jährige erhielt die Ehrung für den Roman „Haltet euer Herz bereit“, der die Geschichte seiner Familie vom Zweiten Weltkrieg bis zum Mauerfall erzählt.

Veröffenlichung/ data publikacji: 09.12.2011