Berliner Zeitung

Kaczynski im Endspurt

"Die Schlacht wird erbittert sein und bis zum letzten Tag der Kampagne dauern", sagt Polens Ministerpräsident Donald Tusk. Aus dem Munde eines Mannes, der lange wie der sichere Sieger der Parlamentswahlen aussah, klingt das merkwürdig. Kaum eine Umfrage in den letzten Jahren hatte Tusk und seiner Bürgerplattform (PO) weniger als zehn Prozent Vorsprung vor dem nächsten Konkurrenten gegeben. Der Ausgang der Parlamentswahl am 9. Oktober schien klar. Doch weit gefehlt.

Veröffenlichung/ data publikacji: 30.09.2011

Schießen, Scherzen, Panzerfahren

Propaganda oder Kult? Die TV-Serie "Vier Panzersoldaten und ein Hund" ist beides. Jetzt läuft sie komplett in einer Langen Nacht im Kino.
Rudy 102 darf nicht kommen. Er ist zu schwer, 46 Tonnen. Mindestens so viel wiegt ein Panzer der sowjetischen Baureihe T34, mit der im Zweiten Weltkrieg gegen die Wehrmacht gekämpft wurde. "Rudy 102" ist ein T34 und ein wichtiger Bestandteil der polnischen Fernsehserie "Vier Panzersoldaten und ein Hund". Am Freitag sind alle 21 Teile der Serie in der Langen Nacht der Panzersoldaten im Kino Babylon am Rosa-Luxemburg-Platz zu sehen.

Veröffenlichung/ data publikacji: 27.09.2011

Gefangen im Schmuggler-Express

Im Nachtzug von Kiew nach Warschau übernimmt kurzerhand die Zigarettenmafia die Kontrolle. Ein Erlebnisbericht.

Veröffenlichung/ data publikacji: 24.09.2011

Adalbert starb für beide Länder

Der Martin-Gropius-Bau zeigt in einer großen Ausstellung 1000 Jahre polnisch-deutscher Geschichte.

Veröffenlichung/ data publikacji: 22.09.2011

"Die EZB hat die Euro-Zone gerettet"

Polens Finanzminister Jacek Rostowski über die Krise in Europa und Solidarität zwischen den Ländern.

Veröffenlichung/ data publikacji: 14.09.2011

Lemberg - Der zweite Tod der Synagoge

Weltkulturerbe war insbesondere das, was von der Goldenen Rose noch übrig geblieben war. Ein rechteckiges Grundstück. Zwei Mauerfragmente. Sowie eine Gedenktafel: "An dieser Stelle befand sich die Synagoge 'Goldene Rose', genannt zu Ehren der Frau Nachmanowitsch. Sie wurde in den Jahren 1580 bis 1595 nach den Plänen des Architekten Paul der Römer gebaut. Abgebrannt und zerstört durch nazistische Okkupanten im Jahre 1942." Es galt der Denkmalschutz. Nun muss das weg. Bulldozer machen platt, was an die Synagoge Goldene Rose erinnerte.

Veröffenlichung/ data publikacji: 13.09.2011

Nicht einmal ein kleiner Ansturm

Von wegen "Die Polen kommen!". Nach der Öffnung des deutschen Arbeitsmarktes für osteuropäische EU-Bürger am 1. Mai sind alle Heilserwartungen und Horrorszenarien gleichermaßen nicht eingetroffen. Das belegen neueste Zahlen des Bundesamtes für Migration in Nürnberg. Die Freizügigkeit hat demnach bis Ende Juli lediglich rund 26 000 Menschen aus den betroffenen acht osteuropäischen EU-Staaten nach Deutschland gelockt. Das waren nur etwa 10000 Personen mehr als in den drei Monaten vor der Öffnung der Grenzen.

Veröffenlichung/ data publikacji: 09.09.2011

Ein Nigerianer aus Lodz

Das polnische Wort "Murzyn" bedeutet eher Neger als Schwarzer. Es hat eine sehr negative Konnotation. John Abraham Godson geht es trotzdem locker über die Lippen. Er sagt: "Die Kollegen in allen Parteien haben kein Problem damit, dass ich als Murzyn-Abgeordneter dabei bin." Godson ist der einzige schwarze Politiker im Sejm, dem polnischen Parlament. Vor einem Dreivierteljahr kam er als Nachrücker in die Fraktion der liberalen PO von Premierminister Donald Tusk. Nun kandidiert Godson bei den Sejm-Wahlen Anfang Oktober für eine komplette Amtszeit.

Veröffenlichung/ data publikacji: 05.09.2011

Die Wiederkehr des Verdrängten

Antisemitische Tendenzen prägen das ost- und mitteleuropäische Kino immer stärker.

Veröffenlichung/ data publikacji: 25.08.2011

Unwirkliche Schönheit

Lodz ist nicht unbedingt hübsch, aber die Kulissen der Stadt haben schon viele begeistert. Eine Ortsbegehung -und ein Ausflug in die Filmgeschichte.

Veröffenlichung/ data publikacji: 22.08.2011